© FSmit
© Peter Eckert

Wandern am Gardasee

Alpine Gipfel und mediterrane Flora

staedtereisen28

8 Tage ab

CHF 1’295.-

02. bis 09. Mai 2021

Hotelkategorie**** mit Wellnessbereich
7 x Halbpension
Reise im PRESTIGE**** Car

Lokaler deutschsprachiger Wanderleiter Gardasee, alpin und mediterran gleichzeitig Hotel in Top-Lage von Riva del Garda Abwechslungsreiche Wanderungen
Jetzt buchen

Abfahrt ab Einsteigeort via Gotthard-Tunnel mit freiem Mittagessen unterwegs nach Riva del Garda. Der lebhafte mondäne Urlaubsort liegt umgeben von mächtigen Bergen an der schmalen Nordspitze des Gardasees: unser Reisecar bleibt vor Ort und transportiert Sie zu den Wanderungen. Ihre bevorstehende Wanderwoche gestalten Sie individuell. Sie können auch Ausflüge auf eigene Faust unternehmen oder sich einen Ruhetag gönnen.

Von Riva aus nähern wir uns Limone mit dem Schiff. Zunächst spazieren wir entlang der Seepromenade und dann am Bach San Giovanni zu einer Ölmühle. Am Geburtshaus und an der Gedächtniskirche des Missionars Daniele Comboni geht es vorbei bis zum Bauernhof La Milanesa. Wer noch Lust hat, kann einen Abstecher in den Naturpark Alto Garda machen. In der Altstadt von Limone besichtigen wir später noch einen Zitronengarten, bevor es wieder mit dem Schiff nach Riva zurückgeht.

Gehzeit: ca. 2,5 Std. / Höhenunterschied: 350 m / Schwierigkeitsgrad: einfach

Carfahrt nach Molveno. Heute unternehmen wir eine gemütliche Wanderung rund um den schönen Molvenosee. Wir laufen zu den Ruinen «Fortini di Napoleone», die von den Österreichern erbaut wurden, um Napoleon zu bremsen, und weiter zur Baita Fortini. Wir folgen dem Pfad und erreichen nach dem Wasserfall das andere Ende des Sees. Die Wanderung geht weiter auf- und abwärts am südlichen Ufer entlang. Die letzte Strecke geht auf den «Sentiero Re dei Belgi», über die Brücke «Ponte di Bior» zurück nach Molveno. Auf der Rückfahrt machen wir eine Pause in einer Weinkellerei für eine Weinprobe mit kleinem Imbiss.

Gehzeit: 3 Std. / Höhenunterschied: 90 m / Schwierigkeitsgrad: einfach

Der Car bringt uns morgens nach Malcesine. Mit der modernen Panoramaseilbahn gelangen wir auf den Gipfel des Monte Baldo auf 1’650 m ü. M. Von hier aus schlängelt sich die Strecke über Saumpfade. Nachdem wir uns in einer der gemütlichen Berghütten erholt haben, wandern wir durch den Wald bis zur Seilbahnstation zurück, um Malcesine wieder zu erreichen. Wir geniessen den Ort oder trinken einen Cappuccino an der Seepromenade, bevor wir mit dem Car nach Riva zurückfahren.

Gehzeit: insgesamt ca. 3,5 Std. / Höhenunterschied: 400 m / Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel

Heute steht einer der markantesten Berge des Gardasees auf dem Programm: der Monte Brione. Auf unserer Wanderung erfahren wir, warum der Berg, trotz seiner geringen Höhe von 396 m, eine wichtige strategische Rolle in Kriegszeiten einnahm. Auf dem Weg zum Gipfel treffen wir auf die über einhundert Jahre alten Befestigungsanlagen, die von der einstigen Grenze zwischen dem österreichischen Kaiserreich und Italien zeugen. Man hat hier einen Friedensweg errichtet, der entlang der früheren Grenze durch den Norden Italiens führt. Unser Pfad erstreckt sich zwischen vielen seltenen Pflanzen, die den Berg mit ihrer Farbenpracht überziehen.

Gehzeit: insgesamt 3 Std. / Höhenunterschied: 300 m / Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittelschwer

Von Riva del Garda aus erkunden wir zu Fuss die alte Panoramastrasse bis Pregasina, der «Terrasse» über dem Gardasee. Diese einzigartige Strasse schlängelt sich kurvenreich durch etliche kleine Tunnels die Schlucht zum Ledrotal hoch. Mehrere Aussichts- und Haltepunkte laden immer wieder zu Fotostopps und Pausen ein. In Molina di Ledro sind wir in einer netten Pizzeria zu einem leichten Mittagessen eingeladen. Nach dem Mittagessen haben wir noch Zeit, das Pfahlbautenmuseum zu besuchen oder einen Spaziergang am See zu geniessen.

Gehzeit: 3,5 Std. / Höhenunterschied: 450 m / Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Mit dem Car fahren wir zum Passo Ballino. Von hier aus starten wir auf Wegen, die früher zum Warentransport mit Maultieren genutzt wurden. Unsere erste Etappe ist der klare Bergsee Tenno. Vom See führt uns der «antike» Weg nach Canale. Canale wurde zu einem der 100 schönsten Orte Italiens ernannt. Ein rustikaler hausgemachter Mittagsimbiss stärkt uns für die weitere Wanderung zur Burg von Tenno. Von hier können wir zu Fuss oder mit unserem Car Riva del Garda erreichen.

Gehzeit: ca. 4 Std. / Höhenunterschied: 400 m / Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Riva del Garda – Rückfahrt via Grosser-Sankt-Bernhard-Tunnel mit feinem Mittagessen zum Muttertag unterwegs – in die Abfahrtsorte.

Preis pro Person

(CHF)
Doppelzimmer1'295.–
Einzelzimmer1'560.–
Vers. Annullation/SOS-Schutz35.–

Leistungen

  • Hotelkategorie**** mit Wellnessbereich, in Top-Lage, mitten im Zentrum von Riva del Garda, direkt am See
  • Reise im PRESTIGE**** Car
  • 7 x Halbpension
  • Willkommensdrink
  • 6 x deutschsprachige örtliche Wanderbegleitung für die vorgesehenen Ausflüge
  • Schifffahrt Riva – Limone – Riva
  • Besichtigung Ölmühle und Zitronengarten
  • Lunch-Paket am 3. Tag
  • Weinverkostung mit kleinem Imbiss am 3. Tag
  • Seilbahnfahrt Monte Baldo, hin und zurück
  • Besichtigung Pfahlbautenmuseum am Ledrosee
  • Pizza-Essen in Molina di Ledro
  • Rustikaler Imbiss im Raum Tenno
  • Mittagessen mit Aperitif zum Muttertag

    Veranstalter Horner Reisen