Sister Äct – ein himmlisches Musicäl

Zürich, Bernhard Theater

staedtereisen15
Annulliert

1 Tag ab

CHF 48.-

20.11.2020 / 09.01.2021

Basierend auf dem gleichnamigen Film mit Whoopi Goldberg erzählt Sister Äct die Geschichte der zielstrebigen, aber nicht besonders erfolgreichen Nachtclubsängerin Deloris van Cartier.

Jetzt buchen

Sister Äct – ein himmlisches Musicäl

Bernhard Theater, Zürich

Freitag, 20. November 2020 / Türöffnung 18.45 Uhr / Beginn 19.30 Uhr
Freiburg ab 14.45 Uhr / Tafers ab 15.15 Uhr / Bern ab 15.45 Uhr


Samstag, 09. Januar 2021 / Türöffnung 18.45 Uhr / Beginn 19.30 Uhr
Freiburg ab 15.00 Uhr / Tafers ab 15.30 Uhr / Bern ab 16.00 Uhr



Basierend auf dem gleichnamigen Film mit Whoopi Goldberg erzählt Sister Äct die Geschichte der zielstrebigen, aber nicht besonders erfolgreichen Nachtclubsängerin Deloris van Cartier. Als diese Zeugin eines Mordes wird, nimmt die Polizei Deloris in Schutzhaft und bringt sie an den einzigen Ort, der wirklich Sicherheit bieten sollte: ein Kloster! Als Nonne verkleidet, findet sie schnell Fans unter ihren Mitschwestern – nur die strenge Mutter Oberin ist so gar nicht begeistert von der neuen Klosterschülerin.


Aber Deloris ist niemand, der einfach nur still sitzen und warten kann. Ihr Leben ist Musik und ohne Gesang geht es nun mal nicht. Also hilft sie kurzerhand dem etwas verstimmten Chor des Klosters auf die Notenschlüssel und sorgt dafür, dass statt den schwachen Nonnenstimmchen ein wahrhaft göttlicher Choral ertönt. Ganz nebenbei verhilft Deloris gemeinsam mit ihren Mitschwestern der baufälligen Kirche wieder zu neuem Glanz – und riskiert dabei, ihre Undercover-Tarnung zu verraten.


Die Gangster nehmen die Verfolgung auf und sind ihr schon bald dicht auf der Fährte. Läuft Deloris die Zeit ab? Oder hat die Bande die göttliche Kraft einer Schwesternschaft unterschätzt?

Reisedaten

Freitag, 20. November 2020
Samstag, 09. Januar 2021

Preis pro Person

(CHF)
Fahrpreis inkl. Ticket 1. Kategorie
165.–*
Fahrpreis inkl. Ticket 2. Kategorie
155.–*
Nur Carfahrt
48.–
* +  10.– Organisationskosten pro Rechnung